D'Lozärner Fasnacht met de
Guuggenmusig Wäsmali-Chatze Lozärn

Wärti Chatze, Kater ond Büsis (sovöu hani scho glehrt!)


Gerne erzähle ich euch etwas über mich in einem «kurzen» Steckbrief.

Mein Name ist Jasmin Nussbaumer, ich bin 28 Jahre jung und
wohne zusammen mit meinem (bald -) Ehemann Mathieu und
unserer gemeinsamen Tochter Ella in Emmenbrücke. Zurzeit
arbeite ich an zwei Tagen in einer KiTa in Baar als dipl.
Kindererzieherin HF und an den restlichen Tagen bin ich Hausfrau
und Mutter. Also eigentlich mache ich jeden Tag dasselbe, nur die
Anzahl Kinder variiert 😉

Seit diesem Jahr darf ich die Wäsmali Chatze Lozärn an der Posaune 1 verstärken, was mich
sehr freut. Ich bin eine Vollblutfasnächtlerin seit eh und je, doch aktiv Fasnacht in einer
Guggenmusig mache ich seit sechs Jahren. Zuerst ein Jahr in einer kleinen Familienmusig im
Rain und anschliessend unterstützte ich die Noteheuer Lozärn vier Jahre (drei Jahre Posaune,
1 Jahr Schlag), wobei ich zwei Jahre ein Vorstandsamt (Kassier) ausführen durfte. Persönliche
Differenzen haben mich aber zum Austritt bewogen und ich wollte etwas Neues! Die Wäsmali
Chatze kannte ich natürlich als Lozärner Fasnächtleri, doch vor allem der Auftritt vor ca. drei
Jahren an der Tropeblochete hat mich nicht mehr losgelassen und so war mir rasch klar, wohin
mich mein Weg führt. Und nun durfte ich bereits schon an der LFKP – Übergabe mitspielen,
Sommerproben besuchen und der Stoff für das diesjährige Sujet liegt bereits zuhause.

Wenn die Fasnacht grad nicht Hauptsaison ist, dann trifft man mich
oftmals an den Spielen des FC Luzerns an oder zuhause hinter
einem Harry Potter Buch. Diese zwei Hobbys sind für mich ein
optimaler Ausgleich und führten immer wieder zu spannenden und
angeregten Diskussionen.

Nun wurde aus dem «kurz» - wie befürchtet – doch etwas Längeres.
Wenn ihr gerne noch mehr von mir wissen möchtet, dann fragt
einfach nach. Ich freue mich rüüdig auf die kommende Fasnachtszeit mit euch.

Rüüdigi Grüess
Jasmin