201002 WCL Kreuzritter Guedisdienstag 016Um 13.oo Uhr treffen wir uns im Depot, um anschliessend unsere Jubilaren zu feiern. Bei unserem Wägeli angekommen, stellen wir uns ritterlich unter Führung von Fritz in Reih und Glied auf ( so, wie es sich eben für einen guten Kämpfer gehört) und folgen seinem Zeigefinger, der uns dazu bewegt, für unsere Jubilaren spielen.

Herzliche Gratulation unseren Jubilaren : Yvonne (10 Jahre), MM (das 10-jährige wurde leider zum feiern verpasst, deshalb 11 Jahre), Roman (15 Jahre), Roland (15 Jahre), Balz (10 Jahre). Viel Mut und Freude, für die nächsten 10 Jahre euch allen. So.....nun gehts aber auf zum Kindermonster. Bei Sonnenschein und guter Laune, erwarten wir unseren Abmarsch und geniessen danach die herrlichen Zurufe und Freude der Kinder und Familien. Der Umzug ist ein voller Erfolg, mit viel Freude, Zujubeln des Publikums und auch das Sünneli beschert uns an diesem Nachmittag - einfach perfekt. Nach einer gemütlichen Pause, gestärkt, verpflegt.....treffen wir uns um 18.00 Uhr in unserem Depot, zu einem gemeinsamen Abmarsch Richtung Altstadt. Es dauert nicht mehr lange bist zum Monstercorso. Ameno......Schritt 2.....Ameno.......Schritt 3.......Ameno.......Schritt 4.........Schon viele Gruppen stehen bereits in ihren Bahnen an der Bahnhofstrasse. Auch wir wollen einen guten Platz und deponieren bereits unsere Instrumente und Grinden. Die Stimmung ist riesengross. Es wird mit andern Musigen geplaudert, da und dort eine Wurst hinuntergeschlungen, hier ein Holdrio und dort ein Bier. getrunken......so soll das Leben sein.......ein Leben vor dem Corso. Und dann......endlich der bekannte Anpfiff unseres Führers..........jeder sucht sich seinen Platz ( inzwischen haben wir ja alle mitbekommen, wo wir stehen müssen, hi, hi...), Grinde auf, Instrumente in die Hand.....und los geht’s. Unsere Marschlieder klingen durchs Publikum, allen voran unsere genialen Schlagzeuger. Stolz, wie es eben ein Kriegsheer nur sein kann, dröhnen wir an den tausenden von Leuten vorbei. Was ist denn das ? Weht da an der Spitze unseres Zuges etwa eine Wäsmeli-Fahne? Hat sich da jemand zu unserer Truppe verirrt.....oder haben wir einen neuen Zuwachs bekommen? Hipp hipp hurraa.........Walter ist in die Rolle des Fahnenträgers geschlüpft und keiner könnte ein besserer Präsentator unserer Gruppe sein als er.....Jetzt kann uns nichts mehr passieren. Aber jetzt.......live auf Sendung am Schwanenplatz......Ameno....Ameno.....Ameno...... super genial unser Song, zusammen mit unserem Sujet, einfach rüüdig. Der ganze Umzug sind wir in vollem Power und es ist einfach perfekt, durch die Strassen und Gassen an den vielen Menschen vorbei zu ziehen.

Leider schon vorbei.......nun haben wir aber unser Nachtessen in der Ente verdient.

Sichtlich gezeichnet von unseren „Kämpfen“ entkleiden wir uns von unseren diversen Kriegsmaterialien in der Ente, um unsere Erschöpfung mit einem feinen Mitternachtsschmaus zu heben. Die Stimmung ist gut, wenn auch schon der eine oder andere Kopf mal etwas nach unten zu knicken scheint. 24.00 Uhr Happy Birthday unserem Geburtstagskind Susanna......mit 40 fängt das Leben an, mit unseren besten Wünschen an sie, lassen wir den Dienstag-Abend ausklingen...........es war einfach genial.

Danke Roman, dass Du mit uns in den Krieg gezogen bist - und unser Heer wieder unversehens heimgebracht hast.

Impressionen vom Güdisdienstag

Video - Platzkonzert Weinmarkt